Friedrich-Magnus-Schule

Grundschule Friedrichstal

Straße der Picardie 1 / 76297 Stutensee / Tel. 07249/91303-0 / Fax 07249/91303-19

Fußballturnier der Grundschulen

Am 29.06.2018 hat unsere Friedrich-Magnus-Schule mit einer Fußballmannschaft am Grundschulturnier in Graben-Neudorf teilgenommen. Es sind insgesamt 24 Mannschaften in 4 Gruppen gegeneinander angetreten. Unsere Mannschaft kämpfte sich mit 5 Siegen durch die Vorrunde und war zu dem Zeitpunkt das einzige Team ohne Niederlage. Mit insgesamt 18 Toren in der Vorrunde waren wir auch hier die Erfolgreichsten. Im Achtel- und Viertelfinale wurden die Gegner zunehmend stärker, aber unser Team war nicht aufzuhalten und schaffte es bis ins Finale. Hier mussten wir uns der GMS Forst-Hambrücken geschlagen geben. Unsere Mannschaft hat sehr fair gespielt und konnte wie im vergangenen Jahr mit einem Pokal für den zweiten Platz stolz nach Hause fahren. Wir beglückwünschen die Spieler zu ihrem Erfolg.

 

Unser Fest

Was kommt heraus, wenn Schüler wochenlang üben oder konzentriert an Projekttagen mitwirken, wenn Lehrerinnen interessante Projekte anbieten und vorbereiten, wenn einen Elternschaft sich mehrheitlich zu einer Schule bekennt und sich engagiert bei einer großen Veranstaltung einbringt und wenn dann noch viele örtliche Vereine sich und ihre Arbeit präsentieren? Natürlich, ein äußerst gelungenes Schulfest. So geschehen am Samstag, den 16.06.2018. Zwischen 11:00 Uhr und 15:30 Uhr öffnete unsere Schule, gemeinsam mit dem Kindergarten Sonnenschein, ihre Pforten und gewährte Einblick ins schulische Leben. Schon die Eröffnungsfeier war eine runde Sache. Beteiligt waren der stimmgewaltige, 65-köpfige Grundschulchor, die Flötengruppen mit modernen Arrangements, der komplette Kindergarten mit einem Märchenmedley und die Kinder aller 3 ersten Klassen mit dem Märchen von der Prinzessin auf der Erbse. Frau Hauf-Rimbach, die Rektorin der Schule, begrüßte alle Gäste in der voll besetzten Turnhalle und konnte, zusammen mit Herrn Achenbach, dem Vorsitzenden des Fördervereins unserer Schule, durch Herrn Sebold von der BB-Bank, einen zauberhaften Scheck von beträchtlicher Höhe, entgegennehmen. Ab 12:15 Uhr tummelten sich zahllose Besucher in und um die Schule und den Kindergarten, um das vielfältige Angebot an Ausstellungen und Aufführungen und vielem mehr, zu genießen. Geboten wurde : eine Tombola (Jedes Los ein Gewinn), Kinderschminken, Ausstellungen zum Projekt „Filzen“ und „Märchen im Schuhkarton“, ein „Tierrätsel mit allen Sinnen“, Sketche der Theater AG, ein Schattentheater, Tanzeinlagen der Irish-Dance Gruppe des TV, Wikinger Schach, die Pfadfinder mit ihrem Stockbrot, die Hüpfburg, sponsored by Sparkasse, der Hundeverein mit einer Zughundvorführung, die Feuerwehr mit Löschübungen und ein „Märchenhaftes Tierrätsel“ in Verbindung mit einer Ausstellung von Tierpräparaten der heimischen Tierwelt, die durch Herrn Manz mit seinen lebenden Tieren anschaulich ergänzt wurde. Den Sanitätsdienst übernahm in bewährter Weise das DRK. Bei wem sich, nach diesen vielen Eindrücken, in der Magengegend ein Gefühl der Leere einstellte, konnte sich an den Grill- und Getränkestationen und dem üppigen Kuchenbuffet stärken. Allen, die an diesem Schulfest mitgeholfen haben, den Kindern, den Eltern, den Lehrer/innen, den Vereinen und der Schulleitung, sei aufs Herzlichste gedankt. Einmal mehr hat dieses Fest gezeigt, in welch gesunder schulischen Gemeinschaft sich alle Beteiligten bewegen und unsere Kinder in den 4 Jahre heranwachsen können.

 

Schlagzeuger an der FMS

Praktisch ist es, wenn manche Schulen Brückentage haben und andere nicht. So kam es zustande, dass der 17-jährige Aaron seinen freien Tag nutzte, um den Schülerinnen und Schülern der FMS, sein Können und die Vielfalt des Schlagzeugs vorzuführen. Jede Klassenstufe erfuhr etwas über Grundschläge, Schlagtechniken wie Paradiddle oder Mühle, Rhytmen (Rock, Rumba, Disco, . . .), die Bedeutung des Übens und vieles mehr. Viele Übungen durften die Kinder mit Körperinstrumenten selbst mitmachen. Erstaunen und Begeisterung rief immer wieder der Vergleich von ein und demselben Rhytmus hervor, wenn er einmal in seiner einfachen Version und anschließend als virtuose Demonstration vorgeführt wurde. Höhepunkt war aber sicher die Vorstellung des Marimbaphons. Das über 2m lange Stabspiel ist am ehesten mit einem Xylophon zu vergleichen und wird mit 2, bzw bis zu 4 Schlägeln gleichzeitig gespielt. Viele Schüler/innen verfolgten mit offenem Mund, wie Aaron mit 4 Schlägeln und in einem wahnsinns Tempo über die Holzstäbe tanzte. Dieser Vormittag war pure Werbung für diese Instrumentfamilie. Aaron sagen wir vielen Dank und wünschen ihm viel Spaß mit seinen Instrumenten. (M.F.)

Schulfruchtprogramm 2017/2018

Auch dieses Jahr kommt unsere Schule in den Genuss, am Schulfruchtprogramm teilzunehmen. Jeden Mittwoch erhalten wir eine Lieferung von frischem, biologisch angebautem Obst oder gelegentlich auch Gemüse, das von unseren Kindern innerhalb kürzester Zeit verputzt wird (Manchmal erleben die Früchte nicht einmal mehr den 13:00 Uhr-Gong). Finanziert wird die Aktion zu 50% von der EU, für die restlichen 50% müssen Sponsoren aus der Umgebung gefunden werden. Unser Dank geht daher natürlich an die EU und ganz besonders aber an die verschiedenen Firmen aus der Region, die uns den allwöchentlichen Vitaminschub ermöglichen. Namentlich: Firma Bolz Gebäudebetreuung, NDT Global, Getränke Sauder, Vermessungsbüro Rappold & Rappold GbR, Beatrice Poehnitzsch Praxis für Physiotherapie, Firma Heim/Bäckereitechnik, M. Schönthal/Tierabwehrsysteme und Firma Carla Fien/Haus- und Dienstleistungsservice.

 

Die Bäume schlagen aus

und die Teams des Schulgartens gehen wieder raus.

Sobald im Frühjahr die Pflanzenwelt ihre Arbeit wieder aufnimmt, tauchen auch die Schüler wieder auf und werkeln mit Eifer. Die Beete müssen von Unkraut befreit werden, Kompost wird gesiebt und mit der alten Erde gemischt, das Gartenhäuschen geputzt und die ersten Pläne, wie die Beete bepflanzt werden, erstellt. Bei Allem sind die Kinder mit Eifer dabei, immer das Ziel im Blick, den hoffentlich reichen Ertrag bald verzehren zu können.

 

Weitere Beiträge ...

Copyright 2014 Friedrich Magnus Schule - Alle Rechte vorbehalten